Zurück zu den Nachrichten

HomeToGo SE: HomeToGo strebt eine Steigerung der Buchungserlöse bis 2028/29 auf EUR 1 Mrd. an und erwartet anhaltend starkes Wachstum in 2022

Do., 31 Mär 2022 07:00:04 CEST
DGAP-News

DGAP-News: HomeToGo SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresbericht
31.03.2022 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

HomeToGo strebt eine Steigerung der Buchungserlöse bis 2028/29 auf EUR 1 Mrd. an und erwartet anhaltend starkes Wachstum in 2022

  • HomeToGo strebt bis 2028/29 an, Buchungserlöse auf EUR 1 Mrd. zu steigern: Dies entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum (CAGR) des Geschäfts von 30-35%.
  • Starke Prognose für 2022[1]: Wachstum der Umsatzerlöse nach IFRS um 27-32% gegenüber dem Vorjahr, bereinigtes EBITDA voraussichtlich zwischen EUR -25 und EUR -35 Mio.
  • Rekordergebnisse des Jahres 2021 verdeutlichen Widerstandsfähigkeit des Geschäftsmodells: Umsatzerlöse nach IFRS in Höhe von EUR 94,8 Mio. (+44% ggü. GJ'20 und +36% ggü. GJ'19), Buchungserlöse in Höhe von EUR 123,6 Mio. (+51% ggü. GJ'20 und +55% ggü. GJ'19) und Onsite-Buchungserlöse in Höhe von EUR 50,2 Mio. (+116% ggü. GJ'20 und +151% ggü. GJ'19)

Luxemburg, 31. März 2022 - Dr. Patrick Andrae, Mitgründer & CEO von HomeToGo: "Es ist nicht einfach über Geschäftsentwicklungen zu sprechen, während in der Ukraine Krieg ist. Unsere Gedanken sind bei denjenigen, die von dieser Krise betroffen sind. Als Team unterstützen wir verschiedene Initiativen, um ukrainischen Flüchtlingen zu helfen und hoffen auf eine schnellstmögliche Lösung des Konflikts."

"Trotz dieser schrecklichen Umstände, präsentieren wir heute unseren Ausblick und unser ehrgeiziges Ziel für 2028/29: Wir wollen unser Geschäft auf EUR 1 Mrd. Buchungserlöse ausbauen und damit unsere Vision realisieren, einzigartige Ferienunterkünfte für alle leicht zugänglich zu machen. Ferienhäuser und Ferienwohnungen prägen den Zeitgeist und HomeToGo ist für diesen Trend ideal positioniert. Wir bieten das weltweit umfangreichste Angebot an Ferienhäusern und -wohnungen und wollen für Reisende zur Plattform ihrer Wahl werden. Indem wir neue innovative Technologielösungen für unsere Partner entwickeln, schaffen wir die Grundlage um zum Betriebssystem zu werden, das die gesamte Branche voranbringt. Wir werden weiterhin in unser Onsite-Geschäft investieren und unser Subscriptions & Services Geschäft ausbauen. Zusätzlich werden wir unseren Fokus auf das US-Geschäft verstärken und unser globales Wachstum durch strategische Zukäufe beschleunigen. Die heute veröffentlichte Prognose zeigt deutlich, dass wir erst am Anfang stehen und richtig aufgestellt sind, um im Jahr 2022 und darüber hinaus neues Potenzial zu erschließen," so Dr. Patrick Andrae.

Positiver Ausblick und strategische Initiativen für das Jahr 2022

Nach den starken Ergebnissen des Geschäftsjahres 2021 und einem sehr guten Start in das Jahr 2022 erwartet HomeToGo einen Anstieg der Umsatzerlöse nach IFRS um 27-32% im Vergleich zum Vorjahr auf EUR 120-125 Mio. Dem zugrunde liegt ein starker Fokus auf dem Ausbau des Onsite-Geschäfts sowie der Kundenbindung. Darüber hinaus skaliert HomeToGo den Bereich Subscriptions & Services durch neue Funktionen und Nutzung von Synergien für seine Partner. Infolgedessen geht HomeToGo davon aus, dass die Gruppe im Jahr 2022 ein bereinigtes EBITDA zwischen EUR -25 und -35 Mio. erwirtschaften wird.

HomeToGo wird sein organisches Wachstum durch gezielte M&A-Aktivitäten ergänzen und hat das Jahr bereits mit der erfolgreichen Übernahme von AMIVAC, dem Geschäftsbereich für Ferienunterkünfte der Groupe SeLoger, begonnen, damit das Angebot in Frankreich erweitert und dadurch eine zusätzliche Basis für weiteres Wachstum im Bereich Subscriptions & Services gefördert.

Darüber hinaus hat HomeToGo heute die Übernahme der e-domizil GmbH bekannt gegeben. e-domizil verfügt über ein Angebot von mehr als 370.000 Unterkünften in ihrem Portfolio und umfasst die Marken e-domizil, tourist-online.de, BELLEVUE Ferienhaus, PREMIUM SELECTION by e-domizil und atraveo. Mit einem Geschäftsmodell, das vollständig auf Onsite-Vermittlung ausgerichtet ist, konnte e-domizil im Jahr 2021 starkes profitables Wachstum und Umsatzerlöse nach IFRS von mehr als EUR 20 Mio. erzielen. e-domizil wird zum wachsenden Onsite-Geschäft von HomeToGo sowie zur weiteren globalen Expansion beitragen.

Umsetzung strategischer Ziele und starke Widerstandsfähigkeit trotz Beschränkungen im Rahmen der COVID-19-Pandemie

Trotz eines insgesamt schwierigen Jahres für die Reisebranche hat HomeToGo die Widerstandsfähigkeit seines Geschäftsmodells unter Beweis gestellt. HomeToGo steigerte die Besucherzahlen auf seiner Webseite um +20% (ggü. GJ'20 und +27% ggü. GJ'19) und erfüllte seine ehrgeizigen Wachstumsziele, wobei die Umsatzerlöse nach IFRS mit EUR 94,8 Mio. (+44% ggü. GJ'20 und +36% ggü. GJ'19) die bereits erhöhte Prognose von EUR 85-90 Mio. übertrafen.

Die Buchungserlöse stiegen um +51% gegenüber dem GJ'20 (+55% ggü. dem GJ'19) auf EUR 123,6 Mio. Damit verzeichnete das Unternehmen das stärkste absolute Wachstum an Buchungserlösen innerhalb eines Jahres seit Gründung. Das bereinigte EBITDA lag bei EUR -21,1 Mio. In dem vierten Quartal 2021 beliefen sich die Umsatzerlöse nach IFRS auf EUR 21,2 Mio. (+150% ggü. Q4'20 und +120% ggü. Q4'19) und die Buchungserlöse auf EUR 23,1 Mio. (+109% ggü. Q4'20 und +66% ggü. Q4'19), mit einem bereinigten EBITDA von EUR -4,4 Mio.

Im vergangenen Geschäftsjahr baute HomeToGo das Onsite-Geschäft spürbar aus: Die Onsite-Buchungserlöse stiegen auf EUR 50,2 Mio. für das Gesamtjahr (+116% ggü. GJ'20 und +151% ggü. GJ'19) und erhöhten sich um mehr als das Dreifache auf EUR 8,8 Mio. im vierten Quartal 2021 (+253% ggü. Q4'20 und +128% ggü. Q4'19). Dadurch stieg HomeToGo's Onsite-Geschäft auf 44%[2] der Buchungserlöse für das Gesamtjahr (+42% Anteil ggü. GJ'20 und +66% Anteil ggü. GJ'19). In Folge konnte HomeToGo einen höheren Wert pro Kundentransaktion erzielen, engere Beziehungen zu Kunden und Partnern aufbauen und somit einen höheren Customer Lifetime Value erzielen.

2021 Ergebnisse: Jahresbericht und Präsentation

Dr. Patrick Andrae, Mitgründer und CEO, und Steffen Schneider, CFO, werden die Finanzergebnisse für 2021 und für das vierte Quartal um 14:00 Uhr MESZ in einem Webcast und einer Telefonkonferenz vorstellen, gefolgt von einer Fragerunde für Analysten und Investoren.

Die Präsentation wird als Live-Audio-Webcast in englischer Sprache unter folgendem Link zur Verfügung stehen: https://www.webcast-eqs.com/hometogo20220331

Interessierte Teilnehmer können sich vorab für die Telefonkonferenz - einschließlich der Teilnahme an der Q&A-Runde - unter folgendem Link anmelden: https://event-registration.arkadin.com/621349cf820c352429f1ea50

Der Geschäftsbericht von HomeToGo sowie die Ergebnispräsentation für Analysten und Investoren sind auf der HomeToGo Investor-Relations-Webseite unter ir.hometogo.de verfügbar.

Hinweis: Bezüglich der alternativen Leistungskennzahlen bereinigtes EBITDA, Buchungserlöse und Onsite-Transaktion verweist das Unternehmen auf die entsprechenden Definitionen in seinem Geschäftsbericht 2021, der auf der IR-Webseite des Unternehmens veröffentlicht wurde.

 

Über HomeToGo

HomeToGo wurde 2014 mit der Idee gegründet, einzigartige Ferienunterkünfte für jeden einfach zugänglich zu machen. Um diese Vision zu verwirklichen, hat HomeToGo eine zuverlässige und benutzerfreundliche Technologieplattform entwickelt, die Ferienhausanbieter mit Reisenden aus der ganzen Welt zusammenbringt.

HomeToGo ist der Online-Marktplatz für Ferienhäuser und Ferienwohnungen, der Millionen Reisende bei ihrer Suche nach der perfekten Ferienunterkunft mit Tausenden Anbietern auf der ganzen Welt vernetzt und die weltweit größte Auswahl an alternativen Ferienunterkünften auflistet.

Der Online-Marktplatz von HomeToGo bringt sowohl für die Nutzer als auch für die Partner Vorteile: Nutzer, die die HomeToGo-Webseite besuchen, erhalten einen direkten Zugang zum weltweit größten Angebot an Ferienhäusern. Und Anbieter, die die Reichweite und die Technologie-Lösungen von HomeToGo nutzen, können ein breiteres Spektrum an Kunden erreichen und erhalten so eine großartige und hochwertige Nachfrage.

Während sich der Sitz der HomeToGo SE in Luxemburg befindet, liegt der Hauptsitz der HomeToGo GmbH in Berlin, Deutschland. HomeToGo betreibt lokalisierte Webseiten und Apps in 24 Ländern.

Die HomeToGo SE notiert an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Ticker-Symbol "HTG".

Weitere Informationen finden Sie unter www.hometogo.de/ueber-uns/


Ansprechpartner für Medien

Caroline Burns

press@hometogo.com


Isabel Henninger, Kekst CNC

+49 174 940 9955

isabel.henninger@kekstcnc.com

 

Ansprechpartner für Investoren

Christoph Rieckmann

+49 157 501 63731

IR@hometogo.com


Forward-Looking Statements

Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung können "zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen, die mit einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten verbunden sind. Zukunftsgerichtete Aussagen sind im Allgemeinen an der Verwendung der Wörter "können", "werden", "sollten", "planen", "erwarten", "antizipieren", "schätzen", "glauben", "beabsichtigen", "projizieren", "Ziel" oder "anvisieren" oder der Verneinung dieser Wörter oder anderer Variationen dieser Wörter oder vergleichbarer Terminologie erkennbar. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf Annahmen, Prognosen, Schätzungen, Projektionen, Meinungen oder Plänen, die von Natur aus mit erheblichen Risiken sowie Ungewissheiten und Eventualitäten behaftet sind, die sich ändern können. HomeToGo SE übernimmt weder jetzt noch zukünftig Gewähr dafür, dass zukunftsgerichtete Aussagen tatsächlich eintreten oder sich als richtig erweisen werden. Die tatsächliche künftige Geschäfts-, Finanz- und Ertragslage sowie die Aussichten können erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten oder vorausgesagten Ergebnissen abweichen. Weder HomeToGo SE noch die mit ihr verbundenen Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung zur Aktualisierung der in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen Informationen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, und erwarten auch nicht, diese öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

[1] Ausgenommen M&A-Aktivitäten, wie die Übernahme der e-domizil GmbH

[2] Onsite-Anteil in % der Buchungserlöse; Buchungserlöse abzüglich der Einnahmen aus Subscriptions & Services



31.03.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this Weitere Nachrichten